28. August 2018

Widerlich :-(

Ich wollte nichts zu Chemnitz schreiben, aber Schweigen hat noch nie geholfen. Allerdings maße ich mir heute keine Meinung an – sie ist zu dunkel, um sie in Worte zu fassen. Ich will euch stattdessen den Tagebucheintrag Goebbels vom 10.11.1938 über die Novemberprogrome zeigen:

„Ich trage dem Führer die Angelegenheit vor. Er bestimmt: Demonstrationen weiterlaufen lassen. Polizei zurückziehen. Die Juden sollen einmal den Volkszorn zu verspüren bekommen. Das ist richtig. Ich gebe gleich entsprechende Anweisungen an Polizei und Partei… 2/3 .. Dann rede ich kurz dementsprechend vor der Parteiführerschaft. Stürmischer Beifall. Alles saust gleich an die Telefone… Der Stoßtrupp Hitler geht gleich los, um in München aufzuräumen.“ . . . . .

 

Bitte, Deutschland – erinnere dich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.