Aktuelles

15. August 2019

Comenius’sche Weisheiten

Kinder können leichter als alle anderen unterrichtet werden, da sie von üblen Gewohnheiten noch nicht besessen sind. Johannes Amos Comenius (1592 – 1670) Es genügt nicht, etwas sicher zu können, man muß Leichtigkeit erstreben. Johannes Amos Comenius (1592 – 1670) Es ist ein ...
weiterlesen →

27. Juli 2019

Huxley, schöne neue Welt

„Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.“ Aldous Huxley britischer Schriftsteller und Autor von „Schöne neue Welt“ Wenn er sein eigenes Selbst als das Selbst erkannt hat, wird der ...
weiterlesen →

21. Mai 2019

Realität

Das Drüben kann mich wenig kümmern;Schlägst du erst diese Welt zu Trümmern,Die andre mag darnach entstehn. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) Der Geist des Wirklichen [ist] eigentlich das wahre Ideelle. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) Nein, gerade Tatsachen gibt ...
weiterlesen →

2. Mai 2019

Hinterlist

Ich hasse diejenigen, die List für Weisheit, die Ungehorsam für Kühnheit und Geschwätz für Wahrheit nehmen. Konfuzius (551 – 479 v. Chr.) Der warme Tag ist’s, der die Natter zeugt. William Shakespeare (1564 – 1616) Der Mensch ist das einzige Tier, das so lange freundlich ...
weiterlesen →

28. April 2019

Feigheit

Der Feige droht nur, wo er sicher ist. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) Nicht jene, die streiten, sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen. Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916) Es stirbt der Feige oftmals, eh‘ er stirbt ! William Shakespeare (1564 – ...
weiterlesen →

28. April 2019

Pädagogische Aphorismen

Das Resultat der Erziehung hängt ganz und gar von der Kraft ab, mit der der Mensch sich auf Veranlassung oder durch Einfluß derselben selbst bearbeitet. Alexander Freiherr von Humboldt (1769 – 1859) Er pflegte gern zu behaupten, daß sowohl bei der Erziehung der Kinder als bei der ...
weiterlesen →

28. April 2019

Aphorismen über schwarze Pädagogik

„Die lebensrettende Funktion der Verdrängung in der Kindheit verwandelt sich später beim Erwachsenen in eine lebenszerstörende Macht.“ Alice Miller „Der unbewusste Zwang, verdrängte Verletzungen zu rächen, ist stärker als jede Vernunft.“ Alice Miller „Hitler kam, wie jedes Kind, ...
weiterlesen →

14. April 2019

„Gesell“schaft

Eine Geschichte eines Mannes, die aufzeigt wie Lebensläufe in unserem Land, unter unseren Nächsten, Nachbarn, Freunden und Verwandten verlaufen können. Stell dir vor, du arbeitest dein ganzes Leben auf ein Ziel hin, FAMILIE, ANKOMMEN, Haus, Kind, samstags den Rasen mähen und mit den ...
weiterlesen →