7. Februar 2015

Grußwort an die Borgward-AG

Auf den vom 3. März 2015 – 15. März 2015 bevorstehenden Genfer Autosalon, möchten wir hier folgendes Grußwort an die Borgward-AG und die Familie Borgward richten.

Herzlich Willkommen zurück für die innovativste Automarke, die Deutschland jemals hervorgebracht hat.

Wir wünschen der Borgward-AG alle Kraft für Kreativität, um auf diesen hart bekämpften Markt zu bestehen. Mut scheint genug vorhanden und somit kann man die Kerze nicht hoch genug halten.

Der Familie, des Carl W. Friedrich Borgward, insbesondere dem Enkel Christian Borgward, gilt hier die uneingeschränkte Bewunderung und Ehrfurcht, diesen Schritt gegangen zu sein um diesen Traum wahr werden zu lassen !

Als Warnung für alle, darf nicht vergessen werden, was 1961 geschah, als man Carl W. Friedrich Borgward enteignete und letztlich damit hinrichtete. Nie wieder darf so etwas bei uns geschehen. Das nun die neue Generation von Borgward Fahrzeugen nicht mehr in Bremen, sondern in China produziert wird, ist die bittere Ironie darauf, wie man 1961 mit dem Industrie-Juwel Borgward umgegangen ist.

Wir schauen hoffnungsvoll und mit erwartungsvoller Aufmerksamkeit der neuen Produktionen entgegen und werden die Zeit mit Dankbarkeit genießen, wenn wieder Borgward-Fahrzeuge auf unseren Straßen rollen werden !

Mit den besten Grüßen

Pear-Music ( ArbeitsGemeinschaft )

i.N.v. R.-A. Krause

Und in Anlehnung an die Rolling Stones: „We used to ride, baby, Ride around in limousines … We used to shine, shine, shine, shine, Say what a pair, say what a team … We used to ride, ride, ride, ride, In a long black limousine …“

Borgward - 001
The Legend is alive !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.