30. August 2018

1. Auszug aus „Volkssport Cybermobbing“

1.2 Ein weiterer sozialer Prozess, …

kommt bei diesem perfiden Krieg erschwerend hinzu: „Gebt dem Volk Brot, dann ist es ruhig“, war schon im alten Rom ein Mittel um gewisse Missstände zu verschleiern. Heute haben wir dafür Mittel wie z.B. „Sensationsgeil-TV“, die für eine ausreichend verdummende und verzerrende Unterhaltung sorgen und u.a.a. so tun, als wenn sie Opfern, oder verarmten Menschen uneigennützig helfen wollen. Wir haben auf den Schulen „G8“, bei dem führende Gehirnforscher ebenso vor Verdummung warnen ( siehe Dr. Dr. Manfred Spitzer u.a. ). Um Förderschulen zu schließen und Geld zu sparen, haben wir auf den Mittelschulen und Gymnasien auf einmal sog. „I-Kinder“. Das sind Kinder die man bis dato in Förderschulen untergebracht hat, weil sie z.B. geistig behindert sind. Was mit denen passiert, wenn sie in die Pubertät ( Identität + Ablehnung gg. Identitätsdiffusion [Aussiebungsphase] ) gelangen wird absurt werden. Ich prognostiziere, das die betroffenen Kinder durch Ihre, in der Pubertät manifestierte Aussenseiterstellung, es sehr schwer haben werden, in der Gesellschaft und im Leben Fuß zu fassen und das wird lange nicht alles sein. Zumindest wird ein großer Entwicklungsschaden davon zurückbleiben. Alleine der Begriff „I-Kind“ spricht schon Bände. Ein Kind ist niemals „I“ und, Kinder verstehen keine Doppeldeutigkeiten. Wie wird dieses „I“ dann von Kindern emotional zugeordnet. Diese Form der Inklusion ist somit kontraindiziert. Wir lesen dazu noch die Blödzeitung. Last not Least wird sich der Rest doof „goggeln“ und das letzte Stück Restgehirn auch noch auf irgendwelchen Festplatten auslagern. Aber wir fahren ja noch nach Schiggi-Bizza und unsere Autos haben einen Stern. Wir fressen McDoofelz Chemiepampe mit aufgerührtem Kuhpulver ( es wurde in Tierversuchen nachgewiesen, das sich das Gehirn durch den Verzehr dieser Chemiepampe pathologisch dem eines Kokainabhängigen ähnelt ). Jeder hat ein Handy mit Internet. Ja und wie wichtig wir damit sind. An diesen Prestigeobjekten messen wir sogar schon menschliche Werte. Aber damit sind wir ja schließlich glücklich und das ist doch letztendlich nur wichtig … Entschuldigung für diese Ironie, aber ich frage mich, was ist das alles ? Was tun wir da ? Ein dummes Volk regiert sich besser ? Oder, ein dummes Volk kriegt nicht mit, wie es sich von alleine ausdünnt und zerfrisst ? Eine heftige Hypothese, oder ? Ich hoffe, das ich mich hiermit schwer täusche, aber nachdem was ich hier erlebt und gesehen habe, fällt es mir schwer an das Gute zu glauben.

Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn verleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkenden. Friedrich Nietzsche, dt. Philosoph

Ich frage mich, welche Waffe, von denen, die gegen uns gerichtet sind, die gefährlichere ist ? Die Art und Weise, wie man uns hier ganz perfide und lässi-fair entmündigt und wir unseren Allerwertesten realitätsdefizitär im warmen, weichen Sumpf des Konsums halten können, bis wir völlig bewegungsresistent und debil darin verrecken, … die semi-kriminelle Bereitstellung des Internets an sich, … unsere Schulen, … das Abtrainieren des Kommunikationsvermögens durch Frotzenbug & Co., … oder doch die Nazis, … die Salafisten, … die Kommunisten, … Zeugen Jehovas, … die Russen, … die sog. „Ausländer“*), etc. und was es sonst noch so gibt ? Alles Kräfte, gegen die wir uns dann nicht mehr wehren können, wenn nicht bald entscheidendes getan wird …


Jeder, der mit diesen sog „neuen Straftaten“ wie Cybercrime etc. nicht unmittelbar zu tun hatte, wird sie vielleicht nicht verstehen und wird somit auch nicht großartig berührt sein. Das liegt nicht nur anteilig an der Natur des Menschen, sondern im besonderen am Wir-Defizit in der deutschen Mentalität. Oder, man ist vielleicht auch selbst Täter und heuchelt Ignoranz, lacht sich vielleicht noch eins ins Fäustchen und versteht gar nicht, was die anderen damit überhaupt meinen ? Nein, es ist nicht alles grundsätzlich böse, aber die deutschen hängen voll mit Problemen. So derartig perfide, das man es gar nicht mehr wahrnehmen kann, aber so heftig, das man schon abspaltet und verdrängt … In welcher Rangordnung, steht da das Cybermobbing ?

„Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil“ Marie Ebner-Eschenbach

*) = Der Begriff Ausländer wird in unserem Sprachgebrauch vornehmlich für Menschen mit südeuropäischen, arabischen, afrikanischen oder teils asiatischen Wurzeln verwendet, die ein Randgruppendasein fristen und deren Sozialisation dadurch bedingt, eher mäßig ist. Beispielsweise Dänen, Holländer, Österreicher, Engländer, Franzosen, Amerikaner gelten komischer Weise von diesem „Schimpfwort“ als befreit, obwohl diese ja im eigentlichen Sinne auch Ausländer sind...

Link zum Buch – Volkssport Cybermobbing

Volkssport Cybermobbing
Buchcover Volkssport Cybermobbing

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.